DVNLP feiert Jubiläum mit einem Kongress in Berlin

Zum 20-jährigen Jubiläum lädt der Deutsche Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren (DVNLP) im Oktober 2016 nach Berlin zum NLP-Kongress “ 20 Jahre DVNLP. Die Zukunft beginnt jetzt.“

Im DVNLP organisieren sich seit 20 Jahren NLP-Anwenderinnen und Anwender. Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums lädt der Verband vom 29.-30. Oktober zum NLP-Kongress nach Berlin ein. Dieser Kongress findet jährlich statt und zeichnet sich durch ein besonders breites Angebot für Mitglieder, NLP-Interessierte, Trainerinnen und Trainer sowie Coaches und weiteren Berufsgruppen aus. Das diesjährige Motto steht ganz im Zeichen des Jubiläums: „20 Jahre DVNLP. Die Zukunft beginnt jetzt“. Hierbei geht es um die Würdigung der Vergangenheit und die Zukunftsorientierung, die im Mittelpunkt der NLP-Beiträge stehen wird.

NLP-Kongress in Berlin „20 Jahre DVNLP. Die Zukunft beginnt jetzt“
Zu den herausragenden Veranstaltungen zählt der jährliche Kongress des DVNLP , auf dem zahlreiche Referenten einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen des NLP geben: vom 29-30. Oktober. 42 Referentinnen und Referenten werden in 35 Workshops, Vorträgen und Seminaren diesen Fragen nachgehen und die neuesten Trends im NLP vorstellen. Eröffnet wird der NLP-Kongress vom Neurobiologen Prof. Dr. Gerhard Roth von der Universität Bremen mit der Keynote zum Thema: Die Wirkung von Coaching aus Sicht der Hirnforschung. Den Kongress-Sonntag beginnt Prof. Dr. Rolf Arnold, Pädagogik-Professor an der TU Kaiserslautern, zum Thema Zukunft des Lernens – unterwegs zu einer Lernkultur der Selbstorganisation. Es werden ca. 400 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet.

Mehr dazu hier auf Unternehmen-heute.

Advertisements

Coaching-Tipps von der ECA für Partnerschaft & Karriere nutzen

Hier ein paar Tipps:

  • Verwechseln Sie Liebe nicht mit Partnerschaft
    Während die Liebe eine Art „Naturereignis“ ist, hat man zu einer Partnerschaft eine bewusste Entscheidung getroffen. Darin haben Sie eine Art vertragliche Grundlage für Ihre Liebesbeziehung geschaffen: die sollte eingehalten und gepflegt werden. Machen Sie sich bewusst was es bedeutet, beziehen Sie Stellung zu Ihrer Partnerschaft.
  • Lösen Sie sich von Rollenvorbildern
    Sich für die Firma aufopfern wie der Vater, aber gleichzeitig immer für die Familie da sein? Für die Familie sorgen wie die Mutter, aber gleichzeitig selbst Karriere machen? Rollenvorbilder sind hartnäckig und führen schnell zu einseitiger Belastung oder Überforderung. Vorgaben innerhalb der Partnerschaft machen einzig die Partner untereinander. Das reduziert den Stress. Halten Sie in der Partnerschaft den Kommunikationsfluss aufrecht.
    Im Job gibt es Meetings – auch die Partnerschaft braucht regelmäßige Bestandsaufnah-men. Dabei geht es nicht um eine gemeinsame Freizeitgestaltung, sondern um ein Besprechen der gemeinsamen „Strategie“. Angefangen von der Organisation des Alltags, bis hin zur mittel- und langfristigen Planung. Vergewissern Sie sich in regelmäßigen Gesprächen, dass sie noch an einem Strang ziehen,  dass persönliche und gemeinsame Ziele noch miteinander kompatibel sind.

Und auch erschienen: