Gedanken zu den Weihnachts-Feiertagen von ECA

Keiner wundert sich, dass die jetzt anstehende Advents- und Weihnachtszeitvielen Menschen gleich in mehrfacher Hinsicht Stress verursacht. Vielen Menschen erscheint es, als ob Advent und Weihnachten die Zeit der Zwänge ist, der Verpflichtungen und der Fremdbestimmung, und dass es unmöglich erscheint, sich zu befreien. Ja, für manche gibt es gute Gründe, Weihnachten nicht zu mögen …

Fünf Gründe, Weihnachten nicht mehr zu lieben
1. Überstarke berufliche und familiäre Zwänge – Fremdbestimmung –
2. unsinniger Stress – Hektik – Lieblosigkeit –
3. Kommerzialisierung und Sinnentleerung – mangelnder Glaube an ein höheres sinnerfülltes Leben
4. unerfüllte und überhöhte materielle Erwartungen – Raffgier – extreme Forderungshaltung – Riesenbaby Mentalität
5. Persönliche Vereinsamung und menschlich Sich-Ausgeschlossen-Fühlen

Fünf Gründe, warum wir auf jeden Fall Weihnachten feiern sollten mehr dazu auf business-on Berlin

Advertisements

Spitzenfrauen: Wege ganz nach oben / Veranstaltungstipp mit Coachings

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg lädt High Potentials und weiblichen Managementnachwuchs sowie Entscheidungsträger der Wirtschaft zum eintägigen Kongress “Spitzenfrauen – Wege ganz nach oben” nach Stuttgart ein.

Seien Sie dabei, wenn sich am 1. März 2013 die Tore öffnen und der eigenen Karriereplanung Rückenwind gegeben wird. Erwartet werden über 400 Teilnehmer/-innen, die in die Landeshauptstadt kommen werden, um sich auszutauschen, zu vernetzen und ihr Branchen- und Fachwissen zu erweitern. Schwerpunktthema des Kongresses ist die “Vielfalt in der Unternehmenskultur und Führung 2020″. http://www.spitzenfrauen-bw.de/kongress.html

Zum Thema Work Life Balance & Burn Out referiert im Infoforum auch Bernhard Juchniewicz von der ECA: Diplom-Pädagoge / Erziehungswissenschaftler / Management- & Gesundheits-Lehr-Coach ECA President – Chairman – European Coaching Association. Bernhard Juchniewicz begleitet als selbständiger Berater und Coach seit über dreissig Jahren Menschen in
besonders belastenden Arbeits- und Lebenssituationen. Seit 1998 ist Bernhard Juchniewicz ausserdem Präsident der European Coaching Association – Berufsverband professioneller Coachs in Europa und war massgeblich an der Entwicklung eines Berufsbilds und Honorarrichtlinien für Coachs beteiligt. Er veröffentlichte zahlreiche Fachartikel zu multi-professionellen Coaching-Themen.