Der „ICF Coachingtag 2014“ widmet sich dem Thema Marketing für Coaches

Der „ICF Coachingtag 2014“ widmet sich dem Thema Marketing für Coaches. Die Teilnehmer sollen im Oktober in Bad Dürkheim erfahren, wie eine authentische Selbstvermarktung als Coach funktionieren kann.


Die Chapter Karlsruhe und Frankfurt der International Coach Federation Deutschland (ICF-D) veranstalten am 11. Oktober 2014 im Kurhotel Bad Dürkheim den „ICF Coachingtag 2014“. Das Thema der Veranstaltung lautet „Marketing für Coaches: Butter, Eier, Quark – alles für ´ne Mark?“. Coaches, so die ICF in einer Ankündigung, seien aufgrund ihres Selbstverständnisses zumeist keine „geborenen Selbstvermarkter“. Der Umstand, dass sie berufsbedingt Kommunikationsprofis und Experten für das Überwinden von Widerständen seien, ließe sich jedoch positiv für eine authentische Selbstvermarktung nutzen. Wie dies im Einzelnen funktionieren kann, sollen neben Olympiasieger und Unternehmensberater Dr. Michael Groß, der als Keynote-Speaker zum Thema „Wie Sie sich dazu bringen, vertrieblich regelmäßig aktiv zu sein, auch wenn Sie es hassen, zu verkaufen!“ sprechen wird, folgende Referenten aufzeigen:

  • Benjamin Schulz: „Artgerechte (Boden-)Haltung für Coachs, Trainer und Berater – Positionierungs- und Marketingstrategien“
  • Greta Andreas: „Personal Brand: 7+1 Stufe(n) zur emotionalen Marke“
  • Felix Beilharz: „Social Media Marketing für Coaches“
  • Gerold Braun: „Wähle deine Kunden: Wie Coachs die Kunden bekommen, mit denen sie glücklich werden“

 Angesprochen sind primär Coaches, Berater und Trainer. Die Teilnahmegebühr beträgt 179 Euro für ICF-Mitglieder. Mitglieder von Verbänden, die im Roundtable der Coaching-Verbände (RTC) organisiert sind, zahlen 199 Euro. Gäste können für 219 Euro teilnehmen. Im Rahmen der Veranstaltung findet die Mitgliederversammlung der ICF-Deutschland statt.
Informationen: www.coachfederation.de/veranstaltungen/icf-coachingtag-2014.htm

Man kann sich auch bei Medienarbeiten.de beraten lassen (u.a. Pressearbeit für ECA)

Advertisements

Sog-Marketing für Coaches – aktueller Buchtipp

Nicht nur für Coaches, sondern auch für Trainer und Berater gilt: Lesen, nachdenken, schnellstmöglich umsetzen. Es gibt am Markt zur Zeit wenig Ratgeber, die plastisch und praxisgerecht erklären wie Sog-Marketing funktioniert und wie es jeder auf sein eigenes Geschäft umsetzen kann. Giso Weyand zeigt mit seinem Buch die strategisch elementar wichtigen Marketinginstrumente für einen abgrenzenden und alleinstellenden Marktauftritt eines Coaches auf. coachelles BuchempfehlungDeshalb empfehlenswert:

„Sog-Marketing für Coaches“
Broschiert: 264 Seiten
Verlag: Managerseminare Verlag; 2. Auflage.

Der Wettbewerb unter Coaches ist hart. Umso wichtiger ist es, sich wirksam zu unterscheiden. Doch wie macht man das am besten? – Giso Weyand hilft weiter und erklärt, wie Sie Ihre Besonderheiten als Coach zeigen, sich spannend inszenieren und einen Namen in der Branche machen können – mit zahlreichen Praxisbeispielen und Checklisten.

Inhalt:
‚Stundensätze ab 300 Euro, Coachingsitzungen nur noch vor dem eigenen Kamin, mit Personen, die ich auch wirklich coachen will‘ – die Sehnsucht des Coaches nach beruflichem Erfolg ist riesig. Um ähnliche Träume Wirklichkeit werden zu lassen, sollten Sie jetzt beginnen, eine gute Sog-Marketing-Strategie zu entwickeln. Keine leichte Aufgabe, aber es lohnt sich, denn Sie lernen mit unserem eBook am konkreten Beispiel…

* sich als Coach von anderen zu unterscheiden, ohne sich zu verbiegenm,
* eigene Persönlichkeit zu zeigen, ohne zu überinszenieren,
* die bewährtesten Marketinginstrumente wirkungsvoll einzusetzen.

Zahlreiche Checklisten und Praxisbeispiele unterstützen Sie dabei, Ihr persönliches Sog-Marketing zu entwickeln. Interviews mit Klaus Eidenschink und Uwe Böning geben einen tiefen Einblick in das Marketing bekannter Coachpersönlichkeiten. Und schließlich lernen Sie den fiktiven Coach Louis Ludewig kennen. An seiner extra für dieses Buch erstellten Internetseite erfahren Sie die Kernelemente eines professionellen Marktauftrittes für Coaches.

Gibts bei amazon und auch als ebook